Käselaibe vom Tiroler Begkäse g.U.
Agrarmarketing Tirol

Tiroler Bergkäse g.U.

Geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)
Geschützt seit1995

Unverwechselbarer Käse aus Rohmilch

Der Tiroler Bergkäse g.U. wird ausschließlich aus Rohmilch hergestellt. Nur Heumilch g.t.S. darf verarbeitet werden. Die typische Flora des Tiroler Grünlandes wirkt sich auf den Geschmack des Käses aus, weil sich die Milchproduzenten streng an das Heumilch‐Regulativ halten.

Elfenbeinfarbig bis hellgelb

Der Tiroler Bergkäse g.U. wird während seiner dreimonatigen Reifezeit mit Rotkulturen gepflegt und erhält dadurch sein besonderes Geschmacksbild. Er kann aber auch bis zu einem Jahr und darüber hinaus ausgereift werden. Er weist vereinzelt eine erbsengroße Lochung auf. Der Teig ist schnittfest bis geschmeidig und elfenbeinfarbig bis hellgelb. Sein Geschmack ist mild‐aromatisch, nusskernig und wird mit der Reifung kräftig‐pikant.

Not macht erfinderisch

Weil in früheren Zeiten, auf Grund fehlender Verkehrserschließung der Tiroler Täler, die großen Milchmengen lager‐ und transportfähig gemacht werden mussten, setzte sich auch in Tirol immer mehr die sogenannte Fettkäserei durch. Dadurch entstanden Hartkäsesorten wie der köstliche Tiroler Bergkäse g.U.

Herstellungsgebiet(e): TirolHerstellungsgebiete des Tiroler Specks g.g.A., Tiroler Almkäse g.U., Tiroler Bergkäse g.U. und Tiroler Graukäse g.U. in Österreich
Kontrollstelle(n):

Biko Tirol, Innsbruck

Zurück zur Produktübersicht